Gemeinde Blindheim
 Weiherbrunnenstr. 9 
 89434 Blindheim E-Mail: gemeinde@blindheim.de 
 Tel.: 09074/2028 Internet: http://www.blindheim.de 
 
Aktuelles
  Infos zur Ge-
meinderatssitzung
vom 21.06.16
Gemeindepolitik
Verwaltung
Veranstaltungs-
kalender
Kultur/Tourismus
Bauen und Leben in Blindheim
Vereine
Wirtschafts-
st&ort
Links
Abst&shalter
 Sie befinden sich hier:  Startseite > Aktuelles > Sitzung vom 21.06.16
Ergebnisse und Informationen zur Gemeinderatssitzung vom 21.06.16

Tagesordnung öffentlicher Teil:

 
1.
 
Vorstellung des Biodiversitätprojektes "Bachmuschel" durch Frau Susanne Kling von Donautal-Aktiv und Diskussion und Beschlussfassung über eine finanzielle Unterstützung dieses Projektes durch die Gemeinde
Infos/Ergebnis: Frau Kling von Donautal-Aktiv erläuterte dem Gemeinderat Details zum Biodiversitätsprojekt "Bachmuschel". Dieses Projekt ist die Fortführung des bisher bestehenden Projekts zum Schutz der Bachmuschel, das bislang von der Regierung von Schwaben finanziert wurde. Das neue Biodiversitätsprojekt soll über 5 Jahre (Januar 2016 – Dezember 2020) laufen und wird gefördert vom Bayerischen Naturschutzfonds.
Aufgezeigte Problematik: Die Bachmuschel am Nebelbach ist gefährdet. Eine Abnahme der Bestandsdichte und geringe Anzahl an Jungmuscheln wird festgestellt. In ca. 4 – 6 Jahren ist ein starker Rückgang zu erwarten. Gründe für den Rückgang sind u. a. Verschlammung, schlechte Wasserqualität und teilweises Trocken fallen von Teilen des Baches.
Durch Donautal-Aktiv wurden auch bisher schon Maßnahmen am Nebelbach zum Erhalt der Bachmuschel umgesetzt, z. B. Evakuierung von Bachmuscheln und Uferwiederherstellungen. Zusätzlich erfolgt auch eine gemeindliche Betreuung und Öffentlichkeitsarbeit.
Im Biodiversitätsprojekt ist geplant, folgende Maßnahmen durchzuführen:
  • Reduzierung der Verschlammung – Analyse der Einzugsgebiete
  • Stabilisierung Wasserangebot in Trockenzeiten
  • Unterstützung der Kommunen beim Gewässerunterhalt
  • Flächenmanagement – Beitrag zum dezentralen Hochwasserschutz
  • Erfolgskontrolle
  • Öffentlichkeitsarbeit
Als Gesamtsumme für das Projekt ist ein Betrag von 407.743 € über die Laufzeit von fünf Jahren geplant, 85 % der Kosten übernimmt der Bayerische Naturschutzfonds, 10 % der Kosten übernimmt Donautal-Aktiv und 5 % der Kosten sollen die beteiligten Kommunen übernehmen. Das entspricht einem Eigenanteil pro Kommune von ca. 850 € pro Jahr.
Der Gemeinderat beschließt, die anteiligen jährlichen Kosten für die Gemeinde Blindheim in Höhe von 850 € über einen Zeitraum von fünf Jahren zu übernehmen.

 
2.
 
Antrag der Fa. Miller Besitz UG & Co. KG, An der Bahn 6, 89434 Blindheim über die Verbreiterung einer bestehenden Brücke für den Werksverkehr über den Nebelbach in Blindheim, An der Bahn 6, Fl.-Nrn. 825/1 und 858/2 Gemarkung Unterglauheim
Infos/Ergebnis: Der Gemeinderat erteilt das gemeindliche Einvernehmen zu diesem Bauvorhaben.

 
3.
 
Bauantrag über den Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in Wolpertstetten, Fl.-Nr. 32/2 Gemarkung Wolpertstetten
Infos/Ergebnis: Der Gemeinderat erteilt das gemeindliche Einvernehmen zu diesem Bauvorhaben.

 
4.
 
Bauantrag von über den Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in Blindheim, Am Ebelfeld 36, Fl.-Nr. 890/12 Gemarkung Blindheim
Infos/Ergebnis: Der Gemeinderat erteilt das gemeindliche Einvernehmen zu diesem Bauvorhaben.

 
5.
 
Bauantrag der Gemeinde Blindheim, Weiherbrunnenstraße 9, 89434 Blindheim über einen Lagerplatz für Gehölzmaterial auf dem Gelände der ehemaligen Bauschuttdeponie "Am Hornberg", Fl.-Nr. 198 Gemarkung Blindheim
Infos/Ergebnis: Der Gemeinderat erteilt das gemeindliche Einvernehmen zu diesem Bauvorhaben.

 
6.
 
Antrag der Gemeinde Blindheim, Weiherbrunnenstraße 9, 89434 Blindheim über die Anlage des Nebelbachparks mit Bouleplatz, Kneippanlage und Eislaufplatz in Blindheim, Nähe Mühlstraße, Fl.-Nr. 991 Gemarkung Blindheim
Infos/Ergebnis: Der Gemeinderat erteilt das gemeindliche Einvernehmen zu diesem Bauvorhaben.

 
7.
 
Stellungnahme der Gemeinde Blindheim zum Antrag auf eine Teilverfüllung eines Gewässers in der Gemarkung Höchstädt
Infos/Ergebnis: Von Seiten der Gemeinde Blindheim werden keine Einwände vorgebracht.

 
8.
 
Stellungnahme der Gemeinde Blindheim zum Bebauungsplan "Bösenhaufeld II", Gemeinde Tapfheim
Infos/Ergebnis: Von Seiten der Gemeinde Blindheim werden keine Einwände vorgebracht.

 
9.
 
Namensgebung neues Baugebiet Blindheim
Infos/Ergebnis: Da schon zwei Bebauungspläne existieren, die die Bezeichnung "Bahnhofstraße" im Namen tragen, revidiert der Gemeinderat seinen Beschluss vom 3. Mai 2016. Als neuen Namen legt der Gemeinderat "Am Brechetweg" fest.

 
 Suchen     Copyright ©     E-mail an den webmaster     Impressum