Gemeinde Blindheim
 Weiherbrunnenstr. 9 
 89434 Blindheim E-Mail: gemeinde@blindheim.de 
 Tel.: 09074/2028 Internet: http://www.blindheim.de 
 
Aktuelles
  Infos zur Ge-
meinderatssitzung
vom 05.09.17
Gemeindepolitik
Verwaltung
Veranstaltungs-
kalender
Kultur/Tourismus
Bauen und Leben in Blindheim
Vereine
Wirtschafts-
st&ort
Links
Abst&shalter
 Sie befinden sich hier:  Startseite > Aktuelles > Sitzung vom 05.09.17
Ergebnisse und Informationen zur Gemeinderatssitzung vom 05.09.17
Tagesordnung öffentlicher Teil:

 
1.
 
Bauantrag über den Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in Blindheim, Hornstraße 31, Fl.-Nr. 145/2 Gem. Blindheim
Infos/Ergebnis: Der Gemeinderat erteilt das gemeindliche Einvernehmen.

 
2.
 
Stellungnahme der Gemeinde zu einem Antrag der Bayerischen Rieswasserversorgung zur Niederbringung einer Tiefenbohrung für eine Vorfeldmessstelle auf Fl.-Nr. 1340 Gem. Unterglauheim
Infos/Ergebnis: Der Gemeinderat nimmt Kenntnis vom Vorhaben und hat keine Einwände. Jedoch wird angemerkt, dass durch BRW eine Wiederherstellung des gemeindlichen Feldwegs zu erfolgen hat, falls dieser durch das Vorhaben beschädigt wird.

 
3.
 
Zuschussantrag Förderverein Simonsmühle
Infos/Ergebnis: Der Förderverein Simonsmühle steht mit dem Eigentümer in Verhandlungen über einen Kauf der denkmalgeschützten Simonsmühle. Der Förderverein will das Gebäude erwerben und möglichst schnell an einen privaten Investor weitergeben, der dann die Sanierung übernimmt und das Gebäude später nutzt. Sobald das Gebäude im Besitz des Fördervereins ist, soll sofort mit einer Notsicherung des Gebäudes begonnen werden. Die Kosten dieser Notsicherung (geschätzt 20 bis 25 Tausend Euro) muss der Förderverein tragen. Den Kauf der Simonsmühle kann der Förderverein mit vorhandenen Vereinsmitteln bestreiten, die Kosten der Notsicherung jedoch nicht. Der Förderverein Simonsmühle bittet daher die Gemeinde Blindheim um einen Zuschuss in Höhe von 5.000 Euro für die Notsicherung der Simonsmühle.
Der Gemeinderat hat sich mit diesem Wunsch des Fördervereins bereits in einer früheren Sitzung intensiv auseinandergesetzt. Darüber hinaus hat Bürgermeister Frank dieses Thema auch in den Bürgerversammlungen angesprochen.
Der Gemeinderat beschließt, den Zuschussantrag des Fördervereins zu bewilligen. Sobald die Simonsmühle im Besitz des Fördervereins ist, können die 5.000 Euro ausbezahlt werden. Der Gemeinderat erwartet aber vom Förderverein, dass dieser nicht nur über Zuschussanträge versucht das benötigte Geld aufzutreiben, sondern auch mit eigenen Aktionen Spendengelder zu akquirieren versucht.

 
4.
 
Ausschreibungsbeschluss Straßenbau Baugebiet Wiesäcker Wolpertstetten
Infos/Ergebnis: Der Gemeinderat beschließt den Straßenbau Wiesäcker Wolpertstetten auszuschreiben.

 
5.
 
Beteiligung der Gemeinde am "Energieeffizienz-Netzwerk für Kommunen"
Infos/Ergebnis: Der Vorsitzende informiert den Gemeinderat über das Energieeffizienz-Netzwerk für Kommunen, das den Bürgermeistern bei der letzten Bürgermeisterdienstbesprechung vorgestellt wurde. Ziel dieses Netzwerkes ist der Wissensaustausch und Erfahrungsaustausch der Kommunen untereinander im Bereich Energieeffizienz. Dieses Projekt hat eine Laufzeit von 3 Jahren und die Kosten sind förderfähig (70 % im ersten Jahr, 50 % im zweiten und dritten Jahr). An Kosten würde für die Kommune nach Abzug der Förderung ein Eigenanteil von 5.000 Euro netto jährlich anfallen.
Der Gemeinderat beschließt sich daran nicht zu beteiligen.

 
 Suchen     Copyright ©     E-mail an den webmaster     Impressum